Kultur

Im Quartett musizieren

Vier junge Streichquartette hatten sich in der vergangenen Woche am Künstlerhaus Boswil ihre Technik und Musikalität am Meisterkurs verfeinert.


Streichquartett 1Nach einer Woche intensiven Probens präsentierten die vier teilnehmenden Streichquartette, das Lassus Quartett, das Alinde Quartett, das Quatuor Hanson und das Adelphi Quartett, ihr Können in der Alten Kirche Boswil, anlässlich des Abschlusskonzerts Levin Chair – Meisterkurs Streichquartette der Musik Akademie Basel.

Unter der Leitung von Rainer Schmidt, Professor für Violine und Kammermusik an der Basler Hochschule für Musik FHNW und zweiter Geiger im berühmten Hagen Quartett, sowie den zwei ausgezeichneten Gastdozenten, Valentin Erben (Alban Berg Quartett) und Eberhard Feltz hatten die jungen Quartett-Formationen ihre Spielweise perfektioniert und die Werke zur Konzertreife gebracht, was an diesem Abend zu hören war.

Anspruchsvolle Quartettliteratur
Am Abschlussabend standen für das interessierte Publikum ohne Ausnahme überaus anspruchsvolle Werke des 20. Jahrhunderts auf dem Programm. Da bekam man nicht nur Wolfgang Rihm (1952*) zu hören, sondern auch Carl Nielsen (1865 bis 1991), Gygörgy Ligeti (1923 bis 2006), Leoš Janáček (1854 bis 1928) und Dmitri Schostakowitsch (1906 bis 1975). Alles dichte und zum Hören anspruchsvolle Werke, die von den InterpretInnen nicht nur eine technisch brillante Spielweise verlangen, sondern auch eine künstlerische Reife, damit der Funke auf das Publikum überspringen kann. Diese Voraussetzungen waren bei allen vier Streichquartetten mehr als gegeben. Sie spielten mit einer grossen Intensität und teilweise in einer verblüffenden Harmonie.

Hier hatten die drei herausragenden Dozenten wirklich gute Arbeit geleistet und an dem Meisterkurs wichtige Meilensteine für die Zukunft der vier Quartette gesetzt. Die Streicher legten an diesem Abend alle ihre Gefühle in Musik um und man hatte beinahe den Eindruck, als würden sie um ihr Leben spielen. Dies mag unter Umständen gar nicht so falsch sein, denn in der Quartett-Formation bestehen zu können und als Team auch zu funktionieren ist harte Arbeit, die von allen Beteiligten jede Menge Einsatz erfordert.

Dies wurde an diesem wunderbaren Konzertabend in der Alten Kirche Boswil einmal mehr deutlich. Vielleicht wird man in der nahen oder fernen Zukunft von einen oder anderen Quartett noch aufregende Konzerte oder Konzertaufnahmen hören. Der Grundstein dazu wurde in dieser Woche des Meisterkurses auf jeden Fall gelegt.

Bettina Leemann
17. Februar 2019
Bilder: Bettina Leemann

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook