Kultur

Nun gehen sie auf die Suche

Das Corona-Virus hält auch das Künstlerhaus Boswil in Atem, aber das Young Composers Project unter der Leitung von Roman Digion kann weitergeführt werden.


home ycp startAm ersten Wochenende konnte man sich noch im Künstlerhaus Boswil treffen und das Vorgehen organisieren. Doch bereits dieses erste Treffen am Künstlerhaus Boswil stand unter keinem glücklichen Stern. Anstatt der ursprünglich geplanten Dauer von Freitagabend bis Sonntag war bereits am Samstagmittag Schluss und die Zukunft des Projektes hing in den Sternen. Roman Digion entliess die jungen Menschen allerdings nicht vollständig ins Ungewisse. Er versprach ihnen gemeinsam mit den Dozierenden zu diskutieren, wie man das Young Commposers Projekt sinnvoll weiterführen könne. Zur Freude der JungkomponistInnen initiierte Roman Digion in einem Kraftakt am vergangenen Freitagabend und am Samstagmorgen per Videokonferenz zwei Seminare. Wie Roman Digion erklärte, werde man den Grossteil des Projekts in individuellen Kompositionslektionen per Skype durchführen. Sprich, man hat das ganze Projekt kurz und einfach digitalisiert und versucht nun auf diesem Wege den jungen Menschen die nötigen Inputs zu vermitteln, damit sie ihre schöpferischen Ideen umsetzen können.

Wie zu erfahren war, verliefen die ersten beiden Seminare sehr konstruktiv und die Teilnehmenden bekamen ihre Hausaufgaben, damit auch auf diesem ungewohnten Weg kreatives entstehen wird. Für die Teilnehmenden ist es eine grosse Herausforderung bis zum Herbst eine eigene Komposition fertig zu stellen. Diese wollen sie, wenn irgendwie möglich, in einem öffentlichen Rahmen einem breiten Publikum vorstellen und präsentieren.

Richard Wurz
30. März 2020
Bild: zVg

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook